Skip to content
15. Oktober 2007 / competenceselling

Reiss Profile – Cluster menschlicher Motivatoren

Der amerikanische Testanalytiker und Motivationsforscher Steven Reiss, Professor für Psychologie und Psychiatrie an der Ohio State University führt das menschliche Verhalten auf 16 maßgebliche Lebensmotive zurück. Nach einer in 2000 veröffentlichten Untersuchung, die durch empirische und testanalytische Befragung von über 20.000 Männern und Frauen aus den Nordamerika, Japan und Europa durchgeführt wurde, entwickelte Reiss eine komplexe, nicht hierarchische Ordnung der Grundmotive des Menschen:

  • Macht (Streben nach Erfolg, Leistung, Führung)
  • Unabhängigkeit , Teamorientierung,(Streben nach Freiheit, Autarkie)
  • Neugier (Streben nach Wissen und Wahrheit)
  • Anerkennung (Streben nach sozialer Akzeptanz, Zugehörigkeit und positivem Selbstwert)
  • Ordnung (Streben nach Stabilität, guter Organisation)
  • Sparen / Sammeln (Streben nach dem Anhäufen materieller Güter)
  • Ehre , Ziel- & Zweckorientierung,(Streben nach Loyalität und charakterlicher Integrität)
  • Idealismus (Streben nach sozialer Gerechtigkeit und Fairness)
  • Beziehungen (Streben nach Freundschaft, Kameradschaft, Humor)
  • Familie (Streben nach eigenen Kindern, Familie)
  • Status (Streben nach Reichtum, social standing)
  • Rache / Wettkampf (Streben nach Konkurrenz, Kampf, Vergeltung)
  • Eros, Schönheit (Streben nach erotischem Leben, Sexualität und Schönheit)
  • Essen (Streben nach Essen und Nahrung)
  • Körperliche Aktivität (Streben nach Fitness und Bewegung)
  • Emotionale Ruhe (Streben nach Entspannung und emotionaler Sicherheit)

Reiss Profile wird kommerziell vermarktet und unterliegen dem Copyright.

Das Reiss Profile erklärt, WARUM jemand etwas tut, indem die Bedürfnisse ermittelt werden, die hinter einer Handlung stehen. Sie sind es, die einen Menschen immer wieder dazu veranlassen, auf die gleiche Weise zu handeln.

Ein guter Ansatz, dennoch fehlen mir hier die Hintergründe der genetischen Entwicklung der Menschen und die Erkenntnisse der Hirnforschung. Structogram (c) geht hier einen Schritt weiter und erläutert auf Basis der Antropologie und der Hirnforschung, wie unser Gehirn funktioniert und welchen Einfluss es auf unsere Handlungsmotive hat.

Hier die Links zur vertiefenden Information:

Reiss Profile

Structogram (c)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: