Skip to content
5. Juli 2011 / competenceselling

Mittelmaß: Gut oder schlecht?!

Thomas Burzler schreibt in seinem Blog über das Mittelmaß.

Einen Kommentar dazu konnte ich mir nicht verkneifen….

Hier kann ich Thomas nur zustimmen. Mittelmaß ist nichts Schlechtes. Besonders dann, wenn wir uns mal den Zustand von Firmen, Vertrieb und vielen Mitarbeitern ansehen. Da ist Mittelmaß schon oft eine deutliche Leistungsteigerung.
In vielen Firmen gilt es erstmal aus dem „Sumpf“ des Schlendrians herauszukommen und ein vernünftiges Maß zu finden, auf dem man bauen und ausbauen kann.

Und noch zu dem persönlichen Mittelmaß: In meinen Workshops stelle ich immer vier verschiedene Leistungsformen von Mitarbeitern vor: Den Leistungträger, die Arbeitsbiene, den Potentialträger und den Problemfall. Und schaut man sich die Verteilungskurve in Unternehmen an, so sieht man, dass es immer nur wenige Leistungsträger gibt (ebenso wie Problemfälle). Die weitaus meisten Mitarbeiter sind die „Arbeitsbienen“, die im Sinne eines guten Mittelmaßes dafür sorgen, dass etwas zuverlässig läuft, zeitgerecht gearbeitet wird und man sich auf sie verlassen kann. Und genau daher nenne ich die Mittelmäßigen lieber Arbeitsbienen, denn sie verkörpern diese Merkmale und sind daher nichts Negatives. Nur leider wollen zu viele Chefs daraus Leistungsträger machen und dann sind diese Mitarbeiter schnell überfordert. Noch schlimmer: Viele Chefs wissen nicht um die Struktur der Mitarbeiterschaft in dieser Form. Hilfreich wäre das. In diesem Sinne!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: