Skip to content
28. Juli 2009 / competenceselling

Es nervt

Manchmal frage ich mich, ob Verkäufer nicht zu Recht einen schlechten Ruf haben. Auf jeden Fall haben sie es auszubaden. Was? Nun, die Fehler ihrer Firmen, Chefs, Strategen, was auch immer. Jedenfalls nervt gerade in „Krisenzeiten“ die aktuelle Form von Vertrieb ganz gewaltig. Warum? Nun, mein Eindruck ist, dass gerade jetzt massiv Druck auf den Vertrieb aufgebaut wird, einen Abschluß zu erzielen. Und die Vertriebler machen mit, schliesslich drohen Provisionen wegzufallen und die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes schwingt auch immer mit. Zu leicht findet sich ja Ersatz.

Grauenhaft ist jedenfalls mit welcher Ignoranz manche Firmen ihre Drückerkolonnen auf einen hetzen.

1. Beispiel: Die Deutsche Telekom. Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht mindestens zwei Anrufe kommen, in denen man zu anderen Verträgen gedrängt wird. Jedes Bitten und „Flehen“, man möge doch aus der Liste genommen werden, wird auf der anderen Seite der Leitung mit eigener Hilflosigkeit beantwortet. Es ist ein dummer Kreislauf. Der Kunde wird nicht ernstgenommen, wenn er freundlich aber bestimmt ablehnt, wird immer wieder angerufen, weil er aus der Liste nicht entfernt wird und wird dann langsam aber sicher sauer. Kein Wunder, dass man irgendwann patzig wird oder sofort auflegt.

2. Beispiel: Wieder die Telekom. Sie beauftragt den „Channel“ mit dem Abschluß von Verträgen. Diese klappern die Strassen ab und „dringen“ regelrecht in die Wohnungen ein und treiben besonders ältere Menschen in den Wahnsinn. Bis sie unterschreiben, nur um Ruhe zu haben. (Ist wahr, ich habe es erlebt). Anschliessend stornieren diese so genervten Menschen die Verträge schnell wieder. Doch ein paar Wochen später geht das ganze wieder los. Dazu habe ich Telekom Mitarbeiter befragt und bekam eine interessante Auskunft: 1. Diese Drückermentalität sei nicht im Interesse der Telekom (so einfach kann man es sich machen) und 2. Die meisten dieser so entstandenen Verträge kämen gar nicht bei ihnen an. Interessant, aber offensichtlich wahr, denn ich hatte genau diesen Fall erlebt und tatsächlich kam gar keine Bestellung bei der Telekom an. Das sogar bei einer Bestellung, die wir tatsächlich haben wollten. Es handelte sich um die Umstellung von einem normalen, alten Vertrag auf eine Flatrate-Vertrag. Nun, es wundert mich nicht, die Telekom hätte die Hälfte des Umsatzes bei diesem Kunden verloren.

3. Beispiel: Sehr hartnäckig rufen mittlerweile „private“ Stromanbieter an oder stehen vor der Haustür (äh, gibt es eigentlich noch was anderes als private Anbieter?). Kaum ist die Tür geöffnet, drängelt sich eine Frau in unsere Wohnung. Sie fragt mich, ob ich noch bei der lokalen Stromgesellschaft bin, den Namen kennt sie selbst nicht (hey, gut vorbereitet). Dann erklärt sie mir, sie sei von Firma xx, eine Tochter von der grossen RWE. Die Tochter sei ein privater Anbieter. Ich frage, ob die RWE denn dagegen staatlich sei? Sie verneint, diese sei auch privat. Wo denn der Unterschied liege, frage ich sie. Sie: RWE sei eine Aktiengesellschaft. Ich: Ob sie davon Aktien habe? Sie: Nein, im Himmels willen, sie würde keine Aktien haben. Ich: Warum denn nicht, sie scheinen ja nicht von der Firma überzeugt zu sein? ….Nun brechen wir den Dialog hier ab, ich glaube die Dame fühlte sich im weiteren Verlauf von mir veräppelt und brach mit den Worten ab: „Sie wollen wohl kein Geld sparen!“ Doch. Will ich gerne, aber ich will einfach anders „beraten“ werden.

4. Beispiel: Unerwünschte Mails. Sie kommen zu hauf, täglich, stündlich. Dabei gibt es klare Regeln für Werbe-Emails. Sie sind schlichtweg verboten, wenn keine Geschäftsbeziehung zwischen den Firmen besteht. Jede dieser Firmen erzeugt bei mir ein schlechtes Bild, versaut sich ihr Image und wird von mir schon aus Trotz nicht in Erwägung gezogen, auch wenn ich deren Produkt brauche. Also, lasst es doch sein.

Schade, das alles fällt auf „den Vetrieb“ zurück. Muss das denn sein?????

Advertisements
  1. kekula / Jul 28 2009 14:45

    Hi!

    Ich betreibe auch einen Weblog und nebenher auch ein Webradio, welches ich für jeden Interessierten zur Verfügung stelle, der etwas zu sagen hat.
    Und so wie ich das auf deinem Weblog sehe, trifft das ja genau auf dich zu!

    Schau doch mal vorbei http://www.westream.de. Ich würde mich freuen!

    PS: Dieser Kommentar ist kein SPAM, ich bin eine hobbygetriebene Privatperson! 🙂

  2. competenceselling / Jul 28 2009 14:48

    Hallo Herr Kekula,

    wenn Sie meinen Beitrag richtig gelesen hätten, würden Sie nicht solche Kommentare schreiben. Sie entlarven sich damit als reiner werbegetriebener Hobby Marketingler. Der Kommentar steht in keinem Zusammenhang mit meinem Beitrag. Ihre Webseite ist leer, noch nicht mal ein Impressum oder ähnliches. Wer soll da dann reagieren. Vielleicht denken Sie mal über eine professionelle Vorgehensweise nach.

    Beste Grüss
    MK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: