Skip to content
5. Juni 2009 / competenceselling

Kindchenschema löst Glücksgefühle aus

Gerade lese ich, dass im Rahmen einer Studie  Forscher der Unis Münster und Pennsylvania  Babyfotos mit einem Bildbearbeitungsprogramm bearbeiteten und dann Frauen vorlegten: Dasselbe Baby bekam größere oder kleinere Augen, einen besonders runden oder schmalen Kopf. Dadurch entstanden Porträts mit niedrigeren und höheren Kindchenschema-Werten. Die Forscher maßen dann die Hirnaktivität kinderloser Frauen, während sie die Kindergesichter betrachteten.
Ergebnis: Mit zunehmendem Kindchenschema-Gehalt entdeckten die Forscher eine ansteigende Aktivität im Nucleus accumbens – der Hirnregion, die als Belohnungszentrum bekannt ist. Auch weitere Hirnregionen sprechen der Studie zufolge auf das Kindchenschema an: unter anderem Areale, die bei Gesichterverarbeitung und Aufmerksamkeit eine Rolle spielen. Die Forscher vermuten, dass bei Männern ähnliche Prozesse im Gehirn ablaufen könnten.
Fazit: Stellen Sie besonders junge Menschen mit rundem Gesicht, Kulleraugen und Stupsnase für Ihren Vertrieb ein oder lassen  Sie sich beim Chirurgen entsprechend verändern. Es erhöht die Verkaufschancen dramatisch (hoffentlich).
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: