Skip to content
12. Februar 2008 / competenceselling

Warum das Bild kippt – oder Veränderung der Wahrnehmung

Thomas Kramar schreibt in „Die Presse“ über die Erkenntnisse der Hirnforschung, was beim Betrachten von Kippbildern passiert und welche Bedeutung dies für unsere Alltagswahrnehmung hat.

Zitat:

„Faszinierend: Ein chemisches Signal von tief unten, aus dem „primitiven“ Hirnstamm, reguliert zugleich direkt Körperliches (wie die Pupille) und eine ziemlich „hohe“ Funktion wie die Interpretation von Bildern, die Entstehung einer Wahrnehmung. Die „Entscheidung“ für eines der beiden Bilder kann dabei als Testfall für das Phänomen der Aufmerksamkeit dienen: für den Mechanismus, der bestimmt, was und wie etwas ins Bewusstsein kommt. „

Dazu fällt mir die alte Weisheit ein: „Verändere Deine Perspektive und Du veränderst die Welt“

Lesen Sie mehr hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: