Skip to content
23. Januar 2008 / competenceselling

Deutsches Ärzteblatt: Hirnforschung: Kein Lernen im Schlaf

Das Deutsche Ärzteblatt schreibt über die neuste Hirn- und Schlaf-Forschung:

„Während des Schlafens kommt es zu einem Rückgang der synaptischen Plastizität im Hippocampus, dem Ort der Gedächtnisbildung. Dies zeigen neueste Ergebnisse der Hirnforschung in Nature Neuroscience (2008; doi:10.1038/nn2035). Sie widerlegen eine weit verbreitete Ansicht, nach welcher der Mensch während des Schlafes die Ereignisse des Tages aktiv rekapituliert und so die Gedächtnisbildung fördert.“

Lesen Sie hier weiter

Advertisements
  1. Monika Armand / Apr 9 2008 14:41

    Diese „Erkenntnis“ ist nur die halbe Nachricht oder sagen wir mal die halbe Wahrheit 😉
    Denn mehrfach haben Studien belegt, dass der Schlaf das Wissen quasi festigt. Es gibt aber noch ein weiteres Problem: die Vielfalt widersprüchlicher Studien zu diesem Thema. Das Fazit der Wissensfestigung bleibt, nur weiß man nicht woran das liegt….

    Und da es hier um die unternehmerische Sicht zur Bedeutung des Schlafes geht: Z.B. gibt es eine Studie wonach ein kurzer Mittagsschlaf die Leistungsfähigkeit wieder auf fast 100% erhöht, während „nur“ ein Päuschen mit Pläuschen 😉 die am Mittag gesunkene Leistungsfähigkeit bei 70 % belässt. Also jedem sein Nickerchen – Ruheräume im Unternehmen…was für eine Leistungssteigerung…
    Herzl. Grüße M.A.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: